Wir bauen ein Tipi!

Wir bauen ein Tipi!

dsc_2099Wir haben das Glück, am Wald zu wohnen. Wir haben das Glück, mit den Haselnusssträuchern tun und lassen zu können was wir wollen. Und wir haben uns im Vorjahr eine Motorsäge angeschafft.

Die logische Schlussfolgerung?
Wir bauen ein Tipi!

Ganz logisch vielleicht nicht, denn natürlich ist bei einem Haus immer etwas zu tun, die Wildnis sollte gehegt und gepflegt werden. Die Sträucher mussten geschnitten werden und anstatt die vielen Äste verrotten zu lassen, nutzten wir sie ganz einfach.

Der Bau

Man braucht – richtig – jede Menge Äste. Diese sollten relativ lang sein, am besten drei bis vier Meter. Die größten Drei werden im Dreieck aufgestellt und aneinandergelehnt. Danach folgen die nächsten und so weiter, bis das Tipi sehr dicht ist. An einer Seite wird – wie im Bild ersichtlich – etwa ein Meter ausgelassen, damit hier später eine Tür entstehen kann.

Einen Spagat haben wir nur sicherheitshalber für die Spitze verwendet, dort wurden die langen Äste zusammengebunden. Notwendig ist das eigentlich nicht, denn je mehr Äste man verwendet und aneinander lehnt, desto schwerer und stabiler wird die Konstruktion. Kleinere Äste werden im Anschluss durchgesteckt, miteinander verflechtet, sodass die Außenwand dicht wird.

Viele, viele Äste!

Viele, viele Äste!

Der eigene Garten

Hoppelhase ist ein Blumenliebhaber, deshalb war er von der Idee eines eigenen Gartens gleich begeistert! Wie man so einen kleinen Gartenzaun aufbaut, sieht man auf den Bildern.

Das Dach decken

Nach einigen Wochen fallen natürlich die Blätter von den Ästen ab und das Tipi beginnt, kahl zu werden. Wir haben also reichlich Moos gesammelt und das ganze Tipi damit gedeckt! Hoppelhase ist mächtig stolz auf seine ‚geheime Höhle‘, wie er sie nennt und auch Lausemaus läuft gerne ein und aus.

Wer nicht am Wald wohnt, verwendet am besten eine einfache Plane aus dem Baumarkt!

Jetzt brauchen wir nur noch eine Idee für den Boden innen und dann wartet in einer lauen Herbstnacht die erste Übernachtung darin….

Der fertige Bau

Der fertige Bau

Jetzt kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*